Ungefährer Ablauf einer Hypnose-Sitzung

Nachdem wir uns wahrscheinlich vorab telefonisch kennengelernt haben, erfolgt nun der nächste Schritt: das Vorgespräch und die Hypnose-Sitzung in meinen Praxisräumen (auf Wunsch und in Einzelfällen auch bei Ihnen zu Hause).

Die erste Hypnose-Sitzung läuft in der Regel folgendermaßen ab:

 

Vorgespräch und Anamnese

Hierbei besprechen wir detailliert Ihr persönliches Anliegen, Sie definieren Ihre Ziele und Absichten. Ich erkläre Ihnen noch einmal alle Einzelheiten über die Hypnose, vor allem in Bezug auf Ihre individuellen Erwartungen, und beantworte Ihre Fragen, sofern sie aufkommen, selbstverständlich ehrlich und nach bestem Wissen.
Dieses Vorgespräch kann vor einer ersten Hypnose-Sitzung schon einmal 45 bis 60 Minuten dauern.

Die eigentliche Hypnose-Behandlung

Im Anschluss findet dann die Einleitung der Hypnose (Induktion) statt - diese dauert zwischen 5 und 15 Minuten – das ist abhängig von der Bereitschaft des Klienten, sich zu öffnen, und von Hypnose-Anwendung.

Nach der Einleitung beginnt übergangslos die eigentliche Hypnose-Behandlung. Je nach Thema - beispielsweise eine Entspannungshypnose, analytische Hypnose oder Raucherentwöhnung/ Gewichtsreduktion - dauert diese dann 45 bis 75 Minuten. Eine Regression bzw. Rückführung dauert erfahrungsgemäß länger.

In der Hypnose wird mit einer leichten bis mittleren Trance gearbeitet. Es ist wichtig zu wissen, dass die tiefe der Trance für den Erfolg einer Behandlung nicht ausschlaggebend ist.

Für die Hypnose-Behandlung sind zwei Elemente wichtig: Hypnotisierbarkeit und Suggestibilität des Klienten.
Die Hypnotisierbarkeit besagt, wie leicht ein Klient in die einzelnen Trancetiefen gelangt.
Die Suggestibilität besagt, wie leicht ein Klient Suggestionen befolgt.

Die Hypnotisierbarkeit und die Suggestibilität sind jedoch nicht voneinander abhängig. Dies bedeutet, dass ein Klient gut hypnotisierbar sein kann, obwohl er nicht leicht Suggestionen folgt, während ein anderer nur schwer in eine Trance gelangt, obwohl er sehr suggestibel ist, also leicht auf Suggestionen reagiert.

Jede Hypnose-Sitzung ist und verläuft anders - nicht nur bei jedem Klienten, sondern auch bei ein und demselben Klienten in unterschiedlichen Sitzungen. Die Hypnotisierbarkeit hängt häufig auch von der Tagesverfassung des Klienten ab, von dem Rapport (Vertrauensverhältnis) zwischen Hypnotiseur und Klient sowie von der Bereitschaft des individuellen Unterbewusstseins, sich zu öffnen und den Themen zu stellen, die für ein Heilwerden nötig sind.

Am Ende erfolgt die Auflösung der Hypnose und es findet in der Regel noch eine kurze (oder längere) Nachbesprechung statt. Das kommt auf den Verlauf und das Ergebnis der Sitzung an und ob Sie Fragen haben.

Wenn Sie nach Hause gehen/fahren, sind Sie fit, entspannt und vollkommen im Hier und Jetzt.

Für diesen ersten Hypnosetermin sollten Sie also insgesamt 2 bis 3 Stunden Zeit einrechnen.

 

Bitte seien Sie offen, ehrlich und haben Sie Vertrauen! Sagen Sie bitte immer, was Sie fühlen und was Sie bewegt! Fragen Sie, was immer Sie wissen wollen!


Jeder Klient erfährt und reagiert auf eine Hypnose anders. Jede Hypnose verläuft anders. Das bedeutet, dass niemand vorhersagen kann, wie schnell ein bestimmtes Anliegen/Thema behandelt und aufgelöst sein wird. Es kommt vor, dass sich nach nur einer Sitzung, positive Veränderungen zeigen, aber z. B. bei Reinkarnationsthemen und Problemen – vor allem bei Angststörungen -, die aus der Kindheit stammen, bedarf es möglicherweise mehrerer Sitzungen.

Aus diesem Grund setze ich von vorn herein für Hypnosebehandlungen zur Gewichtsreduktion vier bis fünf und bei der Raucherentwöhnung zwei Sitzungen an. Denn für jeden nachvollziehbar ist: Ein in der Regel recht langer Weg in eine "Sucht" (= Suche) kann nur sehr selten in einer einzigen Hypnose-Sitzung in einen suchtfreien Zustand umgewandelt werden.

Auch wenn Hypnose eine anerkannte Therapiemethode ist, so ist Hypnose dennoch keine Zauberei. Keine Therapie- bzw. Behandlungsmethode auf der Welt bietet einen zu 100% garantierten Erfolg. Sie sollten wissen, dass ein seriöser Hypnotiseur oder Hypnosetherapeut keine Heilversprechen geben wird und auch nicht vorab bestimmen kann, wie viele Sitzungen notwendig sein werden. Auch ein Arzt darf und wird Ihnen kein Heilversprechen geben und kann Ihnen keine Garantie über die Anzahl der notwendigen Konsultationen geben!

Je weniger Druck Sie auf sich selbst ausüben und je lockerer und erwartungsfreier Sie eine Hypnose-Behandlung beginnen, umso größer sind die Erfolgsaussichten.

Seien Sie gewiss, dass Sie von Ihrem Unterbewusstsein immer richtig geführt werden!

 

****************

 

Bevor Sie zu einer Hypnose-Sitzung in meine Praxis kommen, laden Sie bitte gerne unten eingefügtes PDF-Dokument herunter und lesen Sie es sich durch. Dort erhalten Sie weitere Informationen.

aufklaerungsbogen-fuer-hypnose-klienten.pdf [64 Kb]
Download

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!